Online-Marketing für Immobilienmakler

Online-Marketing für Immobilienmakler

Online-Marketing nimmt eine immer wichtigere Rolle für Immobilienmakler ein. Wie im letzten Beitrag bereits kurz angeschnitten, birgt sich im Online-Marketing viel unausgeschöpftes Potenzial. Dieses sollten Sie erkennen und frühzeitig für sich nutzen. Hier finden Sie heraus, warum dies so wichtig ist. Dazu erhalten Sie Tipps, wie genau Sie das Online-Marketing für sich nutzen können.

Warum ist das Online-Marketing so wichtig?

Die Immobilienbranche ist eine breitgefächerte Branche mit viel Konkurrenz. Sie müssen sich aus diesem Grund von den anderen abheben und die Aufmerksamkeit auf sich erlangen. Das ist entscheidend, um von neuen Kunden zu profitieren.

Ein erfolgreiches Online-Marketing kann Ihnen dabei helfen, Ihr Image aufzubauen und damit Marktbekanntheit zu erhöhen. Das bedeutet, dass Ihr Name so gut vermarktet wird, sodass man direkt an Sie denkt, wenn beispielsweise potenzielle Kunden einen Immobilienmakler benötigen.

Wie sieht ein hervorragendes Online Marketing aus? – 3 einfache Tipps

1. Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite mithilfe einer Website

Bevor sich Kunden für einen Immobilienmakler entscheiden, spielt eine gut aufgestellte Website für Sie eine besondere Rolle. Diese könnte zu einer positiven Entscheidung zugunsten von Ihnen ausfallen. Ein Kunde, der beispielsweise sein Haus verkaufen möchte, braucht einen Immobilienmakler, bei dem er sich wohlfühlt.

Sie sollten auf Ihrer Website deshalb mit ausdrucksstarken und qualitativ hochwertigen Fotos arbeiten. Außerdem sollten Sie auf die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website achten. Ist diese leicht zu bedienen? Kann man Ihre Website ohne Probleme auf dem Handy aufrufen?

Allgemein sollte bei dem Layout der Website darauf Augenmerk gelegt werden, dass man nicht zu viele Farben benutzt. Einheitlichkeit und klare Strukturen nimmt der Kunde positiv wahr, da er sich besser zurechtfindet.

An Inhalten sollten Sie auch stetig arbeiten. Was interessiert Ihre Kunden? Beispielsweise gute Exposés, 3D Darstellungen, interessante Blogbeiträge oder auch das Anbieten virtueller Rundgänge könnte Kunden gefallen, die ein Haus kaufen möchten.

Damit Ihre Website besser gefunden wird, wäre es von Vorteil, sich mit  Suchmaschinenmarketing auszukennen und dieses auch anzuwenden. Dort gibt es bekanntermaßen einmal das SEA (Suchmaschinenwerbung) und das SEO (Suchmaschinenoptimierung).

Das SEA ist hierbei eine bezahlte Werbung, welches Sie bei bestimmten Suchbegriffen weiter oben in Google anzeigen lässt. Bei dem SEO geht es auch darum, oben bei der Suche angezeigt zu werden, jedoch können Sie selbst hier viel dazu beitragen. Ganz wichtig ist hier die Konkurrenz und die Kunden im Fokus zu behalten.

Versetzen Sie sich in Ihre Kunden hinein und überlegen Sie, was genau diese für Suchbegriffe verwenden würden. Dann sehen Sie sich an, welche Konkurrenz Sie erwartet bei den Suchbegriffen. So können Sie einschätzen, ob es z.B. einfach wird, oben platziert zu werden oder die Konkurrenz zu hoch ist.

2. Erreichen Sie Ihre Kunden mit Newsletter

Nachdem Sie jetzt wissen, worauf es bei einer guten Website ankommt, sollten Sie auch ein Newsletter Formular miteinbinden. Jene, die sich auf Ihrer Website in dem Formular dazu eingetragen haben, sollten dann regelmäßig einen Newsletter von Ihnen erhalten.

Ein Newsletter gehört zu den Akquisitionskanälen und bietet Ihnen mehrere Vorteile. Sie können die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden und Geschäftspartner erlangen, indem Sie Neuigkeiten oder interessante Beiträge mit ihnen teilen. Sie locken auf diese Weise die Interessenten auf Ihre Website oder Sie bleiben in Verbindung und pflegen die Kontakte.

Beim Newsletter sollten Sie beachten, dass dieser nicht zu voll mit Informationen versehen ist und auch ziemlich knapp halten. Wie auch bei der Website ist hier eine klare Struktur wichtig. Klickaufforderungen sollten bestmöglich immer in einem Newsletter enthalten sein. Hier kann der Empfänger ganz einfach dorthin gelangen, wo Sie ihn hinlenken möchten.

Ausschlaggebend ist die Betreffzeile Ihres Newsletters. Diese sollte Interesse beim Empfänger erregen, denn somit bekommen Sie ihn dazu überhaupt den Newsletter zu öffnen und zu lesen.

Online-Marketing für Immobilienmakler

3. Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten von Social Media

Um Ihre Repräsentativität als Immobilienmakler zu steigern, sollten Sie sich einen Account auf den Social Media Kanälen anlegen. Damit Sie erfolgreich Follower dazu gewinnen, sind regelmäßige neue Posts essenziell. Planen Sie gezielt Ihre Posts und achten Sie auch wieder hier darauf, dass es sich um qualitativ hochwertige Posts handelt. Erstellen Sie sich idealerweise einen Redaktionsplan, wann Sie welche Posts veröffentlichen möchten.

Sie können im Social Media Bereich eine Reichweite aufbauen und diese erhöht gleichzeitig Ihre Bekanntheit. Je mehr Follower Sie haben, desto besser kommen Sie auch bei den potenziellen Kunden an.

Um schnell an Reichweite und Aufmerksamkeit auf den Social Media Kanälen zu kommen, nutzen Sie Werbeanzeigen. Diese können Sie an Ihre Zielgruppe anpassen und haben die Kontrolle darüber, wen Sie gezielt erreichen möchten. Außerdem lassen sich die Erfolge sehr gut messen.

Es existiert bereits ein großartiger Beitrag darüber, wie man am besten Werbeanzeigen auf der Social Media Plattform Facebook schalten sollte. Hier kommen Sie zu den Tipps.

Mit Werbeanzeigen lassen sich qualifizierte Anfragen generieren. Wir können Ihnen dabei helfen

Kostenloses Beratungsgespräch

Sollte Sie das Thema Online-Marketing interessieren und Sie wollen wissen wie eine Werbekampagne im Detail aussehen kann, dann klicken Sie hier und vereinbaren Sie ein kostenfreies Beratungsgespräch.

Wir entwickeln Ihre Strategie und Sie entscheiden, ob Sie diese für sich selbst umsetzen oder ob wir Ihnen dabei unterstützen sollen. So oder so gehen Sie mit einem enormen Mehrwert aus dem Gespräch.

 

Melden Sie sich gerne in unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen mit spannenden Themen rund um die Immobilienbranche. Wir freuen uns auf Sie!

Um Ihnen die gewünschten Inhalte bereitzustellen, müssen wir Ihre persönlichen Daten speichern und verarbeiten. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Ihre persönlichen Daten für diesen Zweck speichern, aktivieren Sie bitte das folgende Kontrollkästchen.